Wer gluckst denn da?

Tamara Böhm
Vorstellung und Text von Stefanie Winkler

Tamara wurde 1989 als vierte von fünf Kindern geboren und ist im schönen, kalten Waldviertel aufgewachsen. Nach der Matura zog es sie nach Linz wo sie einen der ersehnten Plätze in der Hebammenakademie ergatterte. Ihre große Neugierde und ihr kulturelles Interesse lockten sie drei Jahre später nach Wien wo sie 2011 als angestellte Hebamme im Krankenhaus Göttlicher Heiland begann Erfahrung zu sammeln.

Schnell war klar – das reicht noch nicht und sie besuchte nebenher diverse Fortbildungen.

Im Laufe der Jahre als Spitalshebamme erkannte sie, dass die optimale Betreuung von Schwangeren unter der Geburt aufgrund von organisatorischen Gegebenheiten nicht immer nach ihren Vorstellungen möglich ist und so entschloss sie, ab August 2016 nur noch als Wahlhebamme tätig sein. Der persönliche Kontakt und die individuelle Betreuung von Frauen und Paaren stehen bei ihr im Vordergrund.


Mit ihrer liebevollen, kompetenten und erfrischenden Art begleitet sie Paare bei einer selbstbestimmten
Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft.

Als Kolleginnen lernten wir uns kennen, nach kurzer Zeit entstand daraus eine sehr gute Freundschaft. Neben gemeinsamen privaten Interessen verbindet uns auch die gleiche Sichtweise auf die Geburtshilfe.

Privat ist Tamara sehr reiselustig. Ihre Offenheit für die Welt bewegt sie dazu, immer wieder größere Reisen zu machen um Neues zu erleben und Energie zu tanken. Ihr gesellschaftliches Interesse
führt sie immer wieder zurück in die Frauenarbeit, die einen essentiellen Teil ihres Lebens ausmacht und stark mit ihrer Berufung als Hebamme verbunden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.