Zeit des Ankommens – letztes Trimester

Am Anfang der Schwangerschaft habt ihr euch bestimmt gedacht: “ ach, neun Monate bis unser Baby kommt – das dauert ja noch ewig.“

Schon nach den ersten Wochen merkt ihr jedoch, wie schnell eigentlich die Zeit vergeht. Seid ihr im 3. und letzten Trimester angelangt, werdet ihr einige, weitere Veränderungen wahrnehmen. Der Bauch ist gewachsen, der Mutterschutz steht vor der Tür, die Bewegungen des Kindes sind auch äußerlich oft sichtbar und die Gedanken an die Geburt intensivieren sich.

Es wird mit jedem Tag realer, dass euer Kind bald geboren wird. Ein guter Grund, in Kontakt mit eurem Kind zu treten.

Probiert doch mal eines der folgenden Dinge aus und spürt die Verbindung mit eurem Kind:

Gespräche mit eurem Kind

Ungeborene Babys sind sehr feinfühlig und bekommen sehr viel vom Leben derEltern mit. Sie spüren am Herzschlag der Mama ob sie gestresst ist, oderruhig. An der Bewegung des Körpers spüren Babys, ob die Mama gerade schläftoder ob sie aktiv ist. In Wahrheit erleben sie jeden Tag ganz schönviel. Manchmal melden sie sich auch zu Wort, indem sie sich mehr bewegenals sonst, oder eben ruhig sind. Sprecht mit euren Kindern und sagt ihnenwas ihr macht oder was euch beschäftigt.

Chill-out Time mit ungeborenen Kind

In der Hektik des Alltags vergessen wir oft uns Ruhezeiten zu gönnen, indenen wir in uns hinein horchen. Die Schwangerschaft ist ein gutes Timingdamit anzufangen. Setzt euch abends auf die Couch, legt die Hände auf den Bauchund spürt zu eurem Kind hin.

Musik für euer Baby!

Es wurde bereits bewiesen, dass Kinder sich an Musik, die sie regelmäßigdurch die Gebärmutter hindurch hörten, erinnern können. Eine vertrauteMelodie – ein bekannter Rhythmus – kann in unruhigen Phasen Gold wert sein.Überlegt euch also gut welche Musik ihr auswählt 😉

Traumreisen

Es gibt gute Anleitungen, wie ihr mit Körperwahrnehmungsübungen zu euremKind reisen könnt. Das kann sehr entspannend und befreiend gleichzeitigsein – und kann helfen, dass sich Unsicherheiten oder Ängste verflüchtigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.